Bericht St. Wendel

Kurzer Rennbericht vom Marathon in St.Wendel

Samstag mittags reiste ich also ins saarland an, kleines hotel ca. 10km ausserhalb von st.wendel.
ich gönnte mir mittags dann schnitzel mit pommes u salat, musste sein, laufen muss auch spass machen.
startunterlagen 16:00 abgeholt, ab wieder ins hotel, beine hoch, tv und abends noch 2 bananen und 1 laugenstange gegessen, dazu natürlich viel getrunken, u.a. traubensaft vom lidl!! und ein paar gummibärchen 🙂
ca. 22:00 ins bett, um 5:00 klingelte der wecker, geduscht und um 6:00 machte mir der koch meinen sponser power porridge warm, dazu schnibbelte ich mir noch 1 banane rein. nicht mehr wie die letzten jahre toastbrot mit honig sondern nach der empfehlung von parvis morgens warm frühstücken.in der laufhose hatte ich 2 flüssiggels von high5, die ich immer gut vertragen hatte, in der hand noch 2, die ich dadurch gut aufwärmen konnte. wetter war bewölkt, aber es blieb komplett trocken, so 11-12 grad tippe ich.
gegen 7:30 ab nach st.wendel, umgezogen, kleiderbeutel abgegeben und zum start. vorne wie immer 4 schnelle kenianer, die ich aber ziehen lassen musste 🙂
2 tempomacher für 3h, markus und ruben (beide aus koblenz) glaube ich. die wollten mit so 1:27h erste hälfte angehen, was auch so war und
ich konnte wirklich locker mithalten, hätte ich nicht vermutet und bei km 25 merkte und spürte ich, dass heute mein tag ist. vielleicht kennt ihr das gefühl, wenn man fühlt, dass man saustark drauf ist und heute bestzeit laufen könnte.
die 2 runde war auch härter, da nun der wind ein wenig stärker blies, besonders auf der langen bundesstrassenpassage, wo es zurück wieder leicht aufging.
aber immer noch war ich mit einem anderen läufer an den 2 hasen dran, aber ab km 35 begannen die leichten stiche und krämpfe
in den unterschenkeln, musste paar sek tempo rausnehmen, wollte nicht riskieren, dass der muskel zugeht.
der eine tempomacher blieb auch bei mir, motivierte mich, aber es war hart. der andere lief zurück und kümmerte sich um den anderen 3h-kämpfer, der am ende nur 1 min hinter mir ins ziel kam. auch für ihn neue bestzeit.
liste ist nun raus, offizielle zeit: 3:00:22,5h Platz 3 in meiner AK M45 !!
bin echt glücklich, auch wenns für 2:59h nicht gereicht hat, stolz wie oskar. nun gehts zu meinen 2 neffen kommunionskuchen essen.
keep on running folks!
cheers
bodo

hier der run bei garmin:

Garmin