Motivationsloch, wenig Training, Ziele?

Hänge im Moment in einem Loch, kann mich kaum fürs Training begeistern. Welches Ziel soll ich verfolgen? Ich hab schon soviel erreicht, vielleicht liegt es daran.Das war damals nach dem Ironman genauso. Ich denke aber ich sollte das Ziel Western States 100 Lostopf verfolgen, sonst hat sich die Quälerei der letzten Monate für den Mozart 100 nicht gelohnt.

Gut, die Chancen sind recht gering und falls ich doch das große Glück haben sollte, so werden die nä. Monate sehr hart werden. Ansonsten merke auch ich, dass ich nun 50 bin, nicht mehr so laufen kann wie noch vor ein paar Jahren.  Mal sehen wie es weitergeht

Lauftraining hat wieder begonnen :)

Nachdem ich nun 12 Tage in Südtirol zum Urlauben und Entspannen war begann ich gestern wieder dem Training. Bin zwar Sonntag schon über 20km gelaufen, aber nur eher locker.

Durch das viele Bergtraining hatte ich schon einiges an Speed eingebüßt, was ich nun durch Fokus auf die Unterdistanzen wieder erlangen möchte. Gestern daher mal wieder Intervalle wie folgt:

Garmin Connect

War hart bei der Hitze, aber ist doch sehr gut gelaufen, bin zufrieden. Heute abend wieder einen lockeren Lauf. Keep on running

bzgl. weiterer Ziele und Läufe bin ich noch zu keinem Ergebnis gekommen.

Mozartlauf 100km Start Samstag 5:00

In der letzten Woche fuhr ich den Umfang auf 60km runter und diese Woche vor der Abfahrt am Donnerstag nach Salzburg vielleicht nochmal ein kleines Läufchen. Die Aufregung steigt, aber eigentlich bin ich ganz gelassen. Ich habe gut und hart trainiert und ein Finish sollte sehr realistisch sein. Wetter ist gut gemeldet, trocken und nicht zu heiss. Da ich 2x an der Dropbag-Stelle vorbeikommen werde, plane ich u.a. einen Laufschuhwechsel, frisches Shirt sowieso, ev.noch frische Shorts. Die ersten 30km bis dahin plane ich mit dem Saucony Xodus zu laufen, dann Wechsel auf den Hoka Speedgoat2, der
mir unheimlich gut gefällt. Bin mit dem erst ca. 40km gelaufen, aber der ist sowas von geil im Gefühl. Stöcke werde ich immer dabei haben, Laufrucksack mit der Pflichtausrüstung muss ja sein, aber da ich 2x
an den Dropbag komme werde ich nicht soviel mitnehmen. Montane Minimus Jacke muss ja sein, dazu ein Wechselshirt,
dazu noch ein kurzes Techfit, Plastikbecher (faltbar), Lampe, Blasenpflaster, Handy, meine 2.Uhr (Garmin 310xt)
Denke aber meine Fenix 3 HR wird die ca. 16-17h mit der Akkuladung halten, aber ich möchte ungern nachher nur 3/4 des Laufes aufgezeichnet haben.
Ich werde es locker angehen lassen. Da wo ich laufen kann laufe ich, wo ich gehen muss gehe ich. Werde mich auch an anderen orientieren. Werde aber nicht bummeln, sondern schon ambitionierter laufen. Und wenn ich mich nach 80km noch gut fühle warum dann nicht auch mal angreifen!? Wenn klar ist, dass ich sub 20h auch mit Gehen erreichen werde, dann
kann ich ruhig was riskieren. Alle 10km gibts es solche Labstellen, hab mir vorgenommen immer in Ruhe dort zu essen und zu trinken, Wasser aufzufüllen, ohne Stress. Auf diese 2-3min kommt es wirklich nicht an.
Alles weitere wird sich zeigen. Es kann alles passieren, aber ich fühle mich gut und freue mich auf das Hauptevent für mich 2018.
Anreise ist schon donnerstags, auch ohne Stress. Kann mir dann noch Salzburg ein wenig anschauen und auch Fussball-WM
schauen. Freitag Abholung der Startunterlagen und Race-Besprechung. Rückfahrt erst am Montag morgen.
Rock nRoll

Letzter Härtetest vor dem Mozart 100k bestanden: 60km, 1800hm

Hatte mir Mittwoch wg Überstundenabfeiern frei genommen und bin dann früh morgens nach Kürrenberg zum Kletterpark, wo der Traumpfad Förstersteig beginnt. Aufgrund des Tips vom Lauffreund Torsten wäre das ein idealer Kurs um auch genug Höhenmeter abzurocken. Der Traumpfad ist 15km lang, hat 500hm. Vorgabe vom Torsten mind. 60km mit 2000hm zu laufen. Da ich mich in der ersten Runde ein wenig verlief, kam ich am Ende nur auf 1800hm, was aber auch top ist. Dazu war es stellenweise echt heiss, musste viele Pausen machen, essen, viel trinken. Hab 3x Shirt gewechselt.

Unterwegs war ich mit vollem Laufrucksack und sogar diesmal Stöcken, also genauso wie ich auch dann in 2 Wochen in Salzburg nutzen werde.

In der ersten Runde nahm ich auch direkt die Strecke nach Kirchwald und St.Johann mit, gab auch einige hm wieder dazu. Mit der Hitze hatte ich zwar auch zu kämpfen, aber  aufgeben never ever. In Salzburg werde ich auch nicht einfach aussteigen, wenn es mal schwer wird. Nach den 60km war ich zwar platt, aber auch stolz das im Training geschafft zu haben. Hier die Garmindaten:

Garmin Connect

Jetzt 2 Tage danach sind die Beine echt ok, werde ev. heute abend ein lockeres Läufchen machen.Salzburg kann kommen. Nächste Woche nochmal so 60km, dann in den Tagen vor Salzburg noch wenige km, aber mehr nicht.Hier noch ein paar Bilder vom Run:

120km Laufwoche erfolgreich absolviert

war ne harte Woche, vor allem mit dem Ultra-Lauf vom Montag, aber nichts tut weg, alles gut. Hier noch die anderen Läufe in Garmin Connect:

Connect 1

Connect 2

Connect 3

Connect 4

Connect 5

Connect 6

Waren auch wieder insgesamt ca. 2300hm. Diese Woche habe ich dann einen noch längeren Ultra mit ca. 60km und ca. 1500hm geplant, mal sehen wie das Wetter mitspielt. Dann wars das mit den ganz langen Läufen.

 

 

50k Ultra zum Wochenstart gelaufen

Nachdem ich am Sonntag noch einen 20er gelaufen bin, wollte ich Pfingstmontag einen meiner letzten Ultras vor dem Mozart 100k abliefern. War recht warm, bepackt mit vollem Rucksack, 4 Gels dabei, ca. 1,2l Wasser und ab gings. Zwischendurch dachte ich eigentlich reichen auch 40k, aber dann packte mich der Ehrgeiz und es wurden 50k mit über 1000hm und das in einem echt guten Schnitt von 5:58er. In Güls konnte ich wieder mal in einem Hotel mein Wasser nachfüllen, sonst wäre es doch bei der Wärme eng geworden. Heute dann Pause, morgen wieder locker weitermachen. Will die Woche wieder über 100k kommen. Salzburg ist nicht mehr weit. Noch 3 effektive Trainingswochen, da in der letzten Woche fast nix mehr läuft.

Hier der Lauf: Garmin Connect

Hier noch ein paar Fotos, die ich unterwegs alle paar km gemacht habe

100km Laufwoche erfolgreich beendet

War wieder mal eine harte Woche mit vielen Höhenmetern, aber lief echt gut, bin zufrieden mit meinem Leistungsstand. Hab natürlich was an Speed eingebüßt, aber dafür bin ich viel stärker am Berg und bei der Ausdauer dürfte ich auch zugelegt haben. Hier mal 2 Läufe, wie ich sie oft mache:

Garmin Connect-1

Garmin Connect-2

Die Woche werde ich wohl etwas weniger machen, denke so 80km. Der ganz lange Berglauf mit ca. 50km ist dann wohl am 02.Juni geplant, damit ich noch genügend Zeit zur Regeneration habe. keep on running

Skyrace Teufelslay neuer Aufstiegsrekord (11x)

Ich war letzten Freitag nach langer Zeit wieder mal in Brodenbach an der Mosel, wo ich vor ca. 2 Jahren noch den Rekord mit den meisten Aufstiegen (7x) hielt, bis mir Pirmin Braun samt Frau mit 9x den Rekord wieder nahmen. Daher wollte ich im Rahmen des Trainings für den 100k Mozartlauf den Rekord verbessern. Die ersten 4-5 Aufstiege waren ja noch ok, aber dann sagt man zu sich selbst, was man hier für eine Scheisse eigentlich macht! Es war hart, aber da muss man sich durchbeissen, Härte und Leidensfähigkeit zeigen. Und ich habe gelitten, aber nun den neuen Rekord mit 11 Aufstiegen, yeeees.

Hier die Garmin Daten:  Garmin Connect

Rechtes Bild beim Start, linkes Bild beim letzten Aufstieg oben angekommen. Puh,danach war ich aber richtig stolz das geschafft zu haben. Bin mal gespannt, wer sich nun an einen neuen Rekord wagen wird 🙂

53km im Stadion beim 24h Spendenlauf

Letzten Samstag war ich beim 24h Spendenlauf in Obermendig im Stadion. Wurde von Mirko Dreiser einem Laufkumpel ausgerichtet und ich fing direkt morgens um 10 an. Pausen wurden alle 5km gemacht, gegessen, getrunken, um das auch für den Mozartlauf zu trainieren. Klar, es war verdammt öder immer nur die Runden zu laufen, aber wenn man was gutes tun kann ist das ok. Laut Zählung über den Chip lief ich 125 Runden, aber ich liess die Garmin in den Pausen weiterlaufen, daher die Ungenauigkeiten.

Einer, der mit mir die ersten 40km lief, ist dann noch insgesamt 80km gelaufen, krass. Und dann noch gestern einen Marathon bei unserem LG Laacher See Lauf in 3:30h, unglaublich. Es gibt immer noch einen Verrückteren als an selbst !

Hier die Garmindaten:  Garmin Connect

Das wars aber nun mit solchen langen, flachen Läufen. In den nä. Wochen wieder nur noch viele Höhenmeter. keep on running